Edit: Hab den Titel vergessen und einfach leer gelassen

Heute früh habe ich die wohl nüchternste Einladung meines Lebens bekommen. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass es eine Freundin... äh... besser eine gute Bekannte ist, mit der ich viel unternommen habe, aber seit dem Ende der Schule nur sehr sporadisch Kontakt habe. Was nicht heisst, dass ich sie nicht mag. Wir haben halt beide unser Leben und das ist manchmal stressig.

„Guten morgen. Ich mach jetzt am Sonntag so ab 14 ne einweihungsfeier. Sag bitte bescheid, ob du kommen kannst. LG“

Heyyyyy! Ja, mir geht’s auch richtig gut, danke der Nachfrage. Und ich freu mich richtig, dass du mich so herzlich einlädst und du auch so gigantisch aus dem Häuschen bist, dass wir uns nach langer Zeit mal wieder sehen. Ich werde dann am Sonntag durch Berlin irren, auf der Suche nach deiner Adresse. Übrigens gut, dass du deine Einweihungsfeier so langfristig planst. Aber eigentlich ja nicht nötig. Wer plant am Mittwoch schon sein Wochenende?

Ernsthaft, da vergeht mir schon fast die Lust, wenn ich das so lese. Zu dumm, dass ich auf Arbeit an meiner Arbeit arbeiten werde.

 

Auf dem Weg nach Hause war ich echt am Kotz... Rumjamm... eeehm... am Verzweifeln, weil ich nach der Akademie spontan mit Rad in die Stadt reinfahren musste. Das war echt selbst für mich sehr weit. Das sagt auch mein liebster Herr Popo. Autsch!. Und dann habe ich bei dem schlechten Grummelwetter festgestellt, dass um „kurz vor Regen“ Krabbelflügelgeviechs auf Augen- und Mundhöhe zu fliegen pflegt. Die Aussicht auf Regen war dann auch nicht sonderlich toll.

Und dann hupt da auch noch so ein Spinner auf der Strasse. Für gewöhnlich schau ich da gar nicht hin, weil ich meist gar nicht gemeint bin. Ich fahre schliesslich brav auf meinem Radweg, was soll der da 15 Meter weiter auf der breiten, dicken Strasse ausgerechnet mich anhupen?!  Aber diesmal habe ich doch geschaut, wer da einfach so ohne Grund rumhupt.

UND ICH HABE JA SO GEFEIERT AUF MEINEM RAD!!! Ich hab mich ganze 2 km nicht mehr eingekriegt!

Auf dem Beifahrersitz des hupenden Autos, halb aus dem Fenster gelehnt, sehe ich eine meiner besten Freundinnen wie eine aus der Anstalt ausgebrochene Irre winken. Breit grinsend mit einem lauten „Huhuuuuuuuuuuuuuu!!“

Mit einem Mal kam mir der Weg nicht mehr so weit, schmerzhaft und insektenreich vor... Gut, geregnet hat es dann noch ein bisschen, aber nicht viel.

 

Ganz nebenbei: Wenn Milow nicht immer seine Haare abrasieren würde, würde ich ihn eventuell doch noch heiraten. Er hat sich nur noch nicht getraut, mich zu fragen *grins* Scherz beiseite. Ich liebe seine Lieder, besonders von seinem neuen Album North and South.  Und live singt er noch sooooo viel besser! Da geht er echt ab und singt von „I have no trouble with you fucking me but I have a little trouble with you not fucking me“ Ich hätte es nie gedacht, aber der kleine Sunnyboy wird auf der Bühne ein richtiger Player. Das muss man erlebt haben, ansonsten kann man es sich nicht vorstellen. Einfach nur der Hammer.

Aus seinem Internetauftritt: „Milow played over 300 shows in 20 different countries in the last 3 years, all while running his own record label and publishing company.” Das heisst, alle 3-4 Tage einen Auftritt + eigenes Plattenlabel + eigener Verlag + neue Musik aufnehmen. Ich habe das Gefühl, er ist ein Workaholic. Soll er mal seine Glatze behalten. Er ist ja eh nie zu Hause, um sich um seine Frau zu kümmern. Ausserdem hat sich meine Mama Bruno Mars als Schwiegersohn ausgesucht und da mein Bruder ihn wohl kaum heiraten wird, muss ich das wohl übernehmen... ;o)

 

Ab ins Bett! (Ach da bin ich ja schon!)

Laptop weg und Augen zu! (Aber es ist sooooo warm im Zimmer!)

Keine Widerrede! (Naaaaaaaguuuuuut, dann gehe ich jetzt an einem Hitzeschock sterben...)

.Kuhschu.

 

 

13.7.11 22:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen